Schnelleinstieg

Corona-Virus: Informationsübersicht und Handlungsempfehlungen

RehaClinic

 

Neue Besucherregelung: Schrittweise Lockerung

 

Kanton Zürich

 

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich hält weiterhin am aktuell angeordneten Besuchsverbot in Spitälern und Reha-Kliniken fest. Diese Anweisung gilt bis mindestens 30. Mai 2020.

 

Kantone Aargau, Luzern und Glarus

 

In diesen Kantonen gilt ein eingeschränktes Besuchsrecht. Das bedeutet, dass der Besuch in kontrollierten und geschützten Begegnungszonen stattfinden kann.

 

Besuche sind unter Einhaltung nachfolgender Bedingungen möglich:

  • Anzahl Besucher: Zwei Personen pro Tag dürfen empfangen werden. Die Besuche sind auf das nahe Umfeld beschränkt. Die Besuchszeiten sind nicht garantiert.
  • Anmeldung: Die Besucher müssen sich anmelden und erhalten einen zugeteilten Besuchstermin.
  • Besuchsdauer: Die Dauer eines Besuchs beträgt maximal eine Stunde.
  • Kinder unter 12 Jahren haben keinen Zutritt.
  • Registrierung: RehaClinic nimmt Namen, Adressen und Telefonnummern entgegen, um ein allfälliges Contact-Tracing (Ansteckungskette) zu ermöglichen. Die Daten werden nach 14 Tagen wieder gelöscht.
  • Gesundheits-Check: RehaClinic ist verpflichtet, den Besuchern einige Fragen zur Gesundheit zu stellen. Nur gesunde Personen dürfen das Haus betreten.
  • Maskentragpflicht: Um uns gegenseitig zu schützen, tragen Mitarbeitende, Besucher und Patienten immer eine Maske.

 

Veranstaltungen

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass sämtliche Veranstaltungen innerhalb RehaClinic bis auf Weiteres abgesagt sind.

 

MTT (Medizinisches Trainingszentrum) und Aquatherma in Bad Zurzach

Externe Besucher und Abonnenten haben bis auf Weiteres keinen Zutritt.

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

RehaCenter

 

Ab 4. Mai 2020 sind alle unsere RehaCenter wieder für unsere Patientinnen und Patienten unter speziellen Schutzmassnahmen geöffnet.

 

RehaCenter Schutzmassnahmen

 

Der Schutz der Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten sowie unserer Therapeutinnen und Therapeuten hat oberste Priorität. Gemäss den Empfehlungen und Auflagen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und den kantonalen Richtlinien haben wir diverse Schutzvorkehrungen getroffen.

 

Die Details bezüglich des Tragens einer Maske entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Masken-Tragepflicht.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis sowie für Ihre Unterstützung.

Dr. med. Michael Gengenbacher

Leiter Krisenstab

 

 

 

Wie Sie häusliche Isolation gut überstehen

Häusliche Isolation, Quarantäne und unerwartetes Homeoffice sind Ausnahmesituationen, welche die meisten Menschen so noch nicht erlebt haben. Die von aussen gesetzten, als notwendig erachteten Massnahmen können belastend sein. Es braucht Zeit, sich an diese neuen Umstände und Herausforderungen zu gewöhnen. Folgende wissenschaftlich erforschten und bewährten Verhaltensmassnahmen und Strategien können es ermöglichen, diese Ausnahmesituationen zu meistern.

→ Download Merkblatt